Torgau-Informations-Center - Spuren des Unrechts
  1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
English
RSS Icon
Kopfgrafik 1

Torgau-Informations-Center, Markt 1
D-04860 Torgau

Telefon: (03421) 7014-0 / Fax: 7014-15
E-Mail: info(at)tic-torgau.de

Öffnungszeiten Ostern - November
Mo - Fr: 10:00 - 18:00 Uhr

Sa, So, Ft: 10:00 -16:00 Uhr

Winter-Öffnungszeiten hier

 

Spuren des Unrechts

Dokumentations- und Informationszentrum (DIZ) Torgau, Stiftung Sächsische Gedenkstätten

Logo DIZ

Das Dokumentations- und Informationszentrum (DIZ) Torgau zeigt im Schloss Hartenfels die ständige Ausstellung „Spuren des Unrechts“. Mit Fotos, Dokumenten, Biografien und Video-Interviews stellt sie die besondere Bedeutung der Torgauer Haftstätten in den Unrechtssystemen des 20. Jahrhunderts dar.

Im Mittelpunkt steht dabei die Wehrmachtjustiz in der Zeit des Nationalsozialismus, denn diesen thematischen Schwerpunkt hat das DIZ Torgau als einzige unter den Gedenkstätten in Deutschland. Die Militärjustiz verfolgte im Zweiten Weltkrieg jedes Anzeichen von abweichendem Verhalten unter den Soldaten mit härtesten Strafen. Etwa 20.000 vollstreckte Todesurteile gehören zu ihrer Schreckensbilanz. Erzählt wird darüber hinaus die Geschichte des Fort Zinna als sowjetisches Speziallager und spätere Haftanstalt der DDR nach 1945.

Am authentischen Ort Fort Zinna, heute Justizvollzugsanstalt des Freistaates Sachsen, erinnert die Stiftung Sächsische Gedenkstätten/DIZ Torgau zudem mit einem Memorial an die Opfer politischer Haft in Torgau.

Sonderausstellungen und Abendveranstaltungen ergänzen das Programm des DIZ Torgau. Sie sind auf der Internetseite www.diz-torgau.de zu finden.

Für Gruppen und Schulklassen bietet die Gedenkstätte Führungen, Projekttage und Seminare an.

Kontakt:
DIZ Torgau, Schlossstraße 27, Schloss Hartenfels, 04860 Torgau
Telefon: 0 34 21 / 77 39 681

Öffnungszeiten:
täglich 10:00 - 18:00 Uhr

Eintritt:
kostenfrei

Öffentliche Führungen

im Sommerhalbjahr sonn- und feiertags um 14:30 Uhr

im Juli und August zusätzlich auch um 11 Uhr

 

Führungen für Gruppen nach Voranmeldung

Alle Führungen sind kostenfrei.

 

SONDERAUSSTELLUNGEN 2018

"´Wir wollen freie Menschen sein.` Der 17. Juni 1953" - bis 29. Juli 2018

"Gezwungen in die Wehrmacht. Luxemburg im Zweiten Weltkrieg" - bis 29. Juli 2018

"Voll der Osten - Leben in der DDR" eine Fotoausstellung von Harald Hauswald mit Texten von Stefan Wolle 08. August 2018 - 6. Januar 2019

 

 

 

spuren_des_unrechts

Übernachtung direkt buchen

Startseite | Pressemitteilungen | Datenschutzerklärung | AGB | Sitemap | Kontakt | Impressum